16.02.2024 - Winterschulung

Am 16.02.2024 fand die Winterschulung der Feuerwehr Rankweil. Kdt. Markus Mayr und Kdt. Stv. Marco Visintainer informierten die zahlreich erschienenen Kameradinnen und Kameraden über aktuelle Themen rund um in Beschaffung befindliche Fahrzeuge, den heurigen Feuerwehrausflug, den Wintersporttag und weitere aktuelle Veränderungen. Nach den Infos wurde die Mannschaft aufgeteilt. Ein Teil brachte die Fahrzeughalle auf Vordermann. Hier wurde die Gummimatten für die Schneeketten entfernt, die Fahrzeuge gewaschen und weitere kleine Arbeiten durchgeführt.

Der zweite, größere Teil der Mannschaft nutzte die Zeit im Keller um die Zarges Boxen des Stützpunktes Gebäudeeinsturz / SARUV zu reinigen, alte Beschriftungen zu entfernen und viele wichtige Arbeiten rund um diesen Stützpunkt durchzuführen.

An dieser Stelle gilt es einen großen Dank an die 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Winterschulung auszusprechen. Obwohl viele bei der Funkenzunft beschäftigt sind und eigentlich noch Winterpause wäre, ist doch eine große Anzahl der Einladung gefolgt und hat an dieser Schulung teilgenommen - Vielen Dank für das Engagement und die investierte Zeit an jeden einzelnen.

Daniel Lampert, Feuerwehr Rankweil

06.10.2023 - Abschnittsübung 2023

Am Freitag, dem 06. Oktober 2023 fand die heurige Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 44 statt. Als Übungsobjekt diente das Landeskrankenhaus Rankweil, bei welchem durch die Betriebsfeuerwehr und dem zuständigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten Wolfgang Stöcklmair ein realitätsnahe Übung vorbereitet wurde. Übungsannahme stellte unter anderem ein Brandereignis im Untergeschoss mit großflächiger Rauchausbreitung in mehrere Gebäudeteile und einer Vielzahl an vermissten Personen dar. Zudem mussten eine Station im Erdgeschoss evakuiert und mehrere Personen von einem Baugerüst und von einem Dach gerettet werden.

Die vorgegebenen Übungsziele konnten von der Betriebsfeuerwehr LKH-Rankweil, den Feuerwehren Rankweil, Zwischenwasser, Meiningen, Göfis, Feldkirch-Stadt (Drehleiter) und Götzis (Steiger) sowie den Kameraden des ÖRK-K-Zuges Rankweil zur Zufriedenheit der Übungsbeobachter aus dem Feuerwehrabschnitt "Walgau", dem Bezirksfeuerwehrinspektor von Feldkirch, Wolfgang Huber, sowie den Übungsverantwortlichen erreicht werden. Im Anschluss an die Nachbesprechung erfolgte die Verpflegung der Übungsmannschaft im Festsaal des Landeskrankenhauses Rankweil.

Feuerwehr Rankweil, Wolfgang Stöcklmair

29.09.2023 - Vollprobe Stationsübungen

Am Freitag, dem 29.09.2023 stand eine weitere Ausbildungseinheit im Probenkalender der zweiten Jahreshälfte. Folgende Stationen wurden dabei von den zuständigen Dienstgraden angeboten:

  • Akkubetriebene Rettungsgeräte (neu im VRF)
  • 1. Löschzug - Standard Einsatzmaßnahmen
  • Gebäudeeinsturz
  • ELF / RC-Lage / RC-Lage Zubehör&Hygiene / S4 Container

Ein besonderer Dank möchten wir an dieser Stelle der Nägele Betonfertigteil- und Transportbetonwerk GmbH aus Röthis aussprechen. Die Stationsübung zum Thema "Gebäudeeinsturz" konnte im heurigen Jahr mehrmals im Betriebsgelände der genannten Firma durchgeführt werden. Dabei war es möglich, inbesondere die optischen und akustischen Suchgeräte, praxisnah zu beüben.

Feuerwehr Rankweil, Wolfgang Stöcklmair

22.09.2023 - Sonderausbildung wasserführende Armaturen

Am Freitag, dem 22. September 2023 fand wieder eine Ausbildungseinheit der Feuerwehr Rankweil statt. Der zuständige Zug 3 hatte für diesen Abend das Thema wasserführende Armaturen vorbereitet. Bei den Baggerseen Paspels wurden alle Pumpen, angefangen bei der Tauchpumpe, über die Vorbaupumpe des Löschfahrzeuges bis hin zur Tragkraftspritze in Betrieb genommen und eine leistungsstarke Wasserversorgung zum Großtanklöschfahrzeug aufgebaut. Vom Großtanklöschfahrzeug aus wurden dann das Tanklöschfahrzeug mit Wasser gespeist sowie verschiedenste Wasserwerfer und Strahlrohre in Betrieb genommen.

Ziel der Übung war es, alle wasserführenden Armaturen zu beüben und die verschiedensten Geräte welche nicht tagtäglich im Einsatz stehen wieder einmal in den Übungsbetrieb aufzunehmen. Vielen Dank an die Übungsmannschaft für die tatkräftige und motivierte Teilnahme an der Übung sowie an den Dienstgrade Zug 3 für die Vorbereitung der Sonderausbildung.

Während die Ausbildungseinheit am Laufen war, wurden von den Feuerwehr Senioren verschiedenste Mannschaftsfotos aus dem Archiv der Feuerwehr Rankweil geholt und im Büdele aufgehängt. Vielen Dank an alle beteiligten Feuerwehrsenioren für diesen Arbeitseinsatz und die damit stets in Erinnerung gehaltene Vergangenheit der Feuerwehr Rankweil.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

15.09.2023 - Vollprobe Einsatzübung Tiefgarage

Am Freitag, dem 15.09.2023 stand eine Einsatzübung auf dem Probenplan. Die zuständigen Dienstgrade Alexander Visintainer und Wolfgang Stöcklmair vom Zug 2 waren mit der Vorbereitung und Durchführung der Übung betraut. Als Übungsobjekt konnte dankenswerterweise die Tiefgarage beim Hotel und Eventgebäude "Firmament" im Römergrund genutzt werden.

Übungsannahme stellte dabei ein in Brand geratenes Elektrofahrzeug mit starker Rauchentwicklung und insgesamt vier vermissten Personen dar. Die Übungsziele wurden von der anrückenden Mannschaft der Feuerwehr Rankweil in kürzester Zeit erreicht. Unter anderem erfolgte die Suche nach den vermissten Personen mit gleichzeitiger Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die Einsatztiefe und die starke Verrauchung der Tiefgarage dar, welche jedoch von den eingesezten Atemschutztrupps unter Zuhilfenahme von Suchstöcken sowie Wärmebildkameras gemeistert werden konnte. Ein weiterer Schwerpunkt bestand darin, die Tiefgarage mit den Löschunterstützungsfahrzeugen LUF60 und LUFmicro vom Rauch zu befreien, um die Rettungs- und Löscharbeiten zu unterstützen. Zudem wurden die bei der Tiefgarage vorhandenen Einrichtungen für die Feuerwehr (u.a. trockene Steigleitung) beübt.

Im Anschluss an die erfolgreich abgearbeitete Einsatzübung und die Übungsnachbesprechung wurden wir vom Küchenteam des "Firmament" mit einer Jause sowie Getränken versorgt. An dieser Stelle gilt ein Dank an alle, welche bei der Vorbereitung und Durchführung der Einsatzübung mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank möchten wir dem Team des "Firmament" aussprechen, welche die Übung bei laufendem Betrieb des Hotels ermöglicht und die Übungsmannschaft bestens verpflegt haben.

Feuerwehr Rankweil, Wolfgang Stöcklmair

08.09.2023 - Sonderausbildung Exerzierübung

Am Freitag, dem 08. September 2023 hat das Kommando der Feuerwehr Rankweil als Beginn der Herbstausbildung zu einer Sonderausbildungseinheit geladen. Zu Beginn berichtete Kdt. Markus Mayr über akutelle Themen und brachte so die Mannschaft auf den gleichen Wissenstand. Im Zuge der Vorbesprechung konnte unserem Kameraden Daniel Lampert die bereits traditionelle Windeltorte zur Geburt des kleinen Noah am 29.07.2023 übergeben werden.

Nach den anfänglichen Infos startete dann die eigentliche Ausbildungseinheit. Gemeinsam mit der Bürgermusik Rankweil wurde eine ausgedehnte Exerzierübung abgehalten. Gemeinsam wurde zu mehrere Stationen im Rankler Zentrum eine Marschübung abgehalten. Die erste Station war bei unserem Kameraden Charly Häsele in der Zunftgasse, wo für jeden ein kühles, erfrischendes Getränk bereit stand. Nach der Erfrischung wurde wieder die Marschposition, diesmal aber durchgemischt (immer abwechselnd eine Reihe Bürgermusik und eine Reihe Feuerwehr), Aufstellung genommen. Das nächste Ziel der Marschübung war die Montfortstraße. Auch dort wartete wieder ein erfrischendes, kühles Getränk, welches diesmal vom Rankler Hof bereitgestellt wurde.

Kurze Zeit später wurde wieder Aufstellung genommen und zurück ins Feuerwehrgerätehaus Rankweil marschiert. Im Hinterhof wurden dann zu den Klängen der Bürgermusik und mit allerlei leckerem vom Grill der Abend in gemütlicher Runde beendet.

Vielen Dank an die Bürgermusik Rankweil für diese sehr unterhaltsame und kameradschaftliche gemeinsame Ausbildungseinheit, an das Kommando und an alle, welche an dieser Sonderausbildung mitgewirkt haben. Ein weiterer Großer Dank gilt es an Charly Häsele und an den Rankler Hof für die Bereitstellung der kühlen Getränke auszusprechen.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

16.06.2023 - Wettkampfproben und Einschulung KAT-Lager & Hygienekonzept

Am Freitag, dem 16.06.2023 fand wieder eine Ausbildungseinheit der Feuerwehr Rankweil satt. Beim heurigen Nasswettkampf, am 08. Juli 2023, werden 4 Wettkampfgruppen aus den Reihen der Rankler Feuerwehr antreten. Damit auch jeder im Schlaf weiß, was er zu tun hat, werden die letzten Ausbildungseinheiten vor der Sommerpause für intensive Trainings auf den Bewerb genutzt.

Da nicht alle Gruppen gleichzeitig trainieren können und auch viele Kameraden anwesend waren, welche nicht Teil einer Wettkampfgruppe sind, wurde diese Zeit auch gleichzeitig für Einschulungen genutzt. Marco Visintainer erklärte allen die Vorgehensweise bei einer t9-Großschadenslage in Verbindung mit unserem neuen RC-Lage sowie dem neu in der Fahrzeughalle errichteten KAT-Regales. Des Weiteren wurden die interessierten Kameradinnen und Kameraden in die ebenfalls neu angeschaffte Industriewaschmaschine sowie den Industrietrockner eingeschult.

Zukünftig kann jedes Mitglied der Feuerwehr Rankweil seine Einsatzbekleidung nach einem Einsatz selbstständig waschen und trocknen. Somit ist jeder selbst für Hygiene und Sauberkeit der persönlichen Schutzausrüstung verantwortlich. 

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

02.06.2023 - Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger in Vaduz (FL)

Am Freitag, dem 02.06.2023 stand die alljährliche Heißausbildung für unsere Atemschutzgeräteträger in Vaduz (FL) auf dem Programm. Der Ausbildungsabend wurde wiederum genutzt um unter realen Bedingungen unser Wissen zu vertiefen und praktisch verschiedene Szenarien zum Thema "Brandeinsatz" zu beüben.

Die Teilnehmer-/innen absolvierten dabei Übungen mit den Schwerpunkten "Suchen und Retten" sowie "Richtiges Vorgehen in einem Brandraum/Strahlrohrführung/Rauchgaskühlung" in der feststoffbefeuerten sowie erdgasbefeuerten Übungsanlage.

An dieser Stelle möchten wir einen Dank an alle Teilnehmer-/innen für Ihre Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung in diesem sehr wichtigen Fachbereich im aktiven Feuerwehrdienst aussprechen. Ein großer Dank gilt auch den Organisatoren, Ausbildnern der Feuerwehr Rankweil, den Betreuern der Übungsanlage sowie allen Helfern, welche im Hintergrund zum Gelingen beigetragen haben.

Feuerwehr Rankweil, Wolfgang Stöcklmair

22.05.2023 - Satteins - Unterstützung mit LUF bei Tiefgargagenübung

Am 22.05.2023 nahm eine Mannschaft der Feuerwehr Rankweil auf Einladung der Feuerwehr Satteins an einer Übung mit dem LUF Zug bestehend aus VF-C, LUF-Anhänger und TLF teil. Übungsannahme war ein Brandausbruch in einer Tiefgarage mit mehreren vermissten Personen. Die Aufgabe der Einsatzmannschaft der Feuerwehr Rankweil war es, die Tiefgarage zu entrauchen, sowie die beretis im Einsatz stehenden Atemschutztrupps bei der Brandbekämpfung zu unterstützen.

Vielen Dank an die Feuerwehr Satteins für die Einladung und an die Mannschaft der Feuerwehr Rankweil für die investierte Zeit.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

Tunnelausbildung mit Feuerwehr Frastanz - Einsatzübung

Am Freitag, dem 12.05.2023 fand der dritte Teil der gemeinsamen Tunnelausbildung mit den Kameraden*innen der Feuerwehr Frastanz statt.

Unter realitätsnahen Bedingungen konnten die sehr zahlreich erschienenen Kameraden der Feuerwehren Frastanz und Rankweil sowie der Betriebsfeuerwehr ÖBB eine Einsatzübung durchführen. Dabei wurde der Schwerpunkt in die Brandbekämpfung sowie das Suchen und Retten von Personen in einem Tunnelbauwerk gelegt. Die Übungsziele konnten zur vollsten Zufriedenheit der Ausbilder erreicht werden.

Im Anschluss an die kräfteraubende Übung, vor allem bei jenen Kameraden*innen, welche mit schwerem Atemschutz im Einsatz standen, erwartete uns im Feuerwehrgerätehaus Frastanz eine stärkende Jause.

Ein großer Dank gilt allen interessierten Kameraden*innen für die Teilnahme an den gemeinsamen Ausbildungseinheiten in der Theorie und Praxis sowie den Dienstgraden der Feuerwehren Frastanz und Rankweil, welche für die Vorbereitung und Durchführung der gemeinsamen Tunnelausbildung verantwortlich waren.

Die gemeinsame Ausbildung wird auch zukünftig im Fokus der Feuerwehren Frastanz und Rankweil, dem Rettungsdienst, der Autobahnpolizei sowie der ASFINAG stehen, um für mögliche Einsätze im Ambergtunnel bestmöglichst vorbereitet zu sein.

Feuerwehr Rankweil, Wolfgang Stöcklmair

08.05.2023 - Tunnelausbildung mit Feuerwehr Frastanz - Stationsbetrieb

Am Montag, dem 08.05.2023 fand der zweite Teil der gemeinsamen Tunnelausbildung mit den Kameraden*innen der Feuerwehr Frastanz statt.

In einem Stationsbetrieb wurden den sehr zahlreich erschienenen Teilnehmer*innen der für den Ambergtunnel zuständigen Feuerwehren Frastanz und Rankweil die Themen "Taktisches Vorgehen bei einem Brand im Tunnel", "Standardlöschangriff, Schlauchmanagement" sowie "Richtige Such- und Rettungstechnik im Tunnel" von den zuständigen Dienstgraden näher gebracht. Zudem bestand die Möglichkeit sich über die Fahrzeuge und Ausrüstung, welche bei einem Brandereignis im Tunnel zum Einsatz kommen, im Detail zu informieren.

Im Anschluss klang der Ausbildungsabend in kameradschaftlicher Runde bei bester Verpflegung und gemeinsamen Gesprächen über das aufgefrischte sowie neue Wissen aus. Ein großer Dank gilt allen interessierten Kameraden*innen und dem Kommandanten der Autobahnpolizei Dornbirn für die Teilnahme an der gemeinsamen Ausbildung sowie den Dienstgraden der Feuerwehren Frastanz und Rankweil, welche für die Vorbereitung und Durchführung der Tunnelausbildung verantwortlich sind.  

Feuerwehr Rankweil, Wolfgang Stöcklmair

07.05.2023 - SARUV Sonderschulung/Workshop in Deutschland

Von Samstag 06.05.2023 bis Sonntag 07.05.2023 fand in der Nähe von München in Deutschland ein Workshop mehrerer USAR Teams statt. Neben der SARUV waren unter anderem auch Teams von @Fire, REDOG und dem THW beteiligt. Das zentrale Thema des Workshops war die akustische und optische Suche nach verschütteten Personen. Von Seiten SARUV nahmen Simon und Roman Preg daran teil. Neben der Weiterbildung war auch die weitere Vernetzung im Bereich Urban Searsch ein wichtiges Benefit, welches mitgenommen werden konnte.

Vielen Dank an Simon und Roman für die investierte Zeit in die Weiterbildung und Weiterentwicklung der SARUV.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

03.05.2023 - Dienstgrade Besprechung Tunneltaktik

Am Abend, des 03.05.2023 fand eine Besprechung der Dienstgrade mit der Feuerwehr Frastanz, dem Rettungsdienst, der Polizei und der ASFINAG im Feuerwehrhaus Frastanz statt. Das große Thema dieser Besprechung war die Taktik bei einem möglichen Brand im Ambergtunnel. Zu Beginn wurde durch Thomas Brugger ein Planspiel abgehalten und anschließend wurde die kommenden gemeinsamen Übungen besprochen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

28.04.2023 - Vollprobe Gemeinschaftsübung Bergrettung Rankweil

Am 28.04.2023 fand bei strömendem Regen eine Gemeinschaftsübung mit unseren direkten Nachbarn, der Bergrettung Rankweil, statt. Übungsannahme war ein PKW Absturz mit verletzten und eingeklemmten Personen auf dem Netschelweg welcher von Rankweil nach Laterns führt. Der PKW stürzte über steiles Gelände ab, kam ca. 50 Meter unterhalb des Netschelweges zum Stillstand und war nur nach einem seilgesicherten Abstieg erreichbar. Gemeinsam mit der Bergrettung wurde ein Teil der Einsatzmannschaft und das benötigte Einsatzequipment abgeseilt und die verletzten Personen betreut und aus dem Fahrzeug befreit. 

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurden die verletzten Personen mit den Schleifkorbtragen nach oben gezogen und dort weiterbehandelt. Nach dem Einsatz musste auch das gesamte Equipment wider nach oben gezogen werden. 

An dieser Stelle gilt es einen sehr großen Dank an alle an der Übungsvorbereitung beteiligten Kameradinnen und Kameraden auszusprechen. Diese Übung war sehr professionell und realitätsnah ausgearbeitet. Ein weiterer großer Dank gilt es der Bergrettung Rankweil sowie der Übungsmannschaft der Feuerwehr Rankweil auszusprechen, welcher bei strömendem Regen professionell und tatkräftig mitgearbeitet haben, denn bei Einsätzen kann das Wetter ja auch nicht ausgesucht werden.

Funfact am Schluss - direkt nach dem Beenden der Übung hat auch das Wetter umgeschlagen und aufgehört zum regnen :-)

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

21.04.2023 - Vollprobe Stationsübungen

Am Freitag, dem 21.04.2023 wurde eine weitere Ausbildungseinheit zum Thema Stationsübungen der Feuerwehr Rankweil abgehalten. Folgenden Themen wurden durch die Dienstgrade angeboten:

  • Akkubetriebene Rettungsgeräte
  • 1. Löschzug - Standard Einsatzmaßnahmen
  • Gebäudeeinsturz
  • ELF / RC-Lage / RC-Lage Zubehör&Hygiene / S4 Container

Vielen Dank an dieser Stelle an die Dienstgrade für die Vorbereitungen der Stationsübungen und an die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rankweil für die interessierte Teilnahme an der Stationsübung

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

14.04.2023 - Vollprobe Einsatzübung

Am 14.04.2023 war das Thema der Vollprobe wieder eine Einsatzübung. Der Zuständige Dienstgrade Zug 3 hat sich dafür die Volksschule in Rankweil-Brederis ausgesucht. Übungsannahme war ein Brandausbruch im Obergeschoss mit mehreren vermissten Personen. Die Aufgaben der Übungsmannschaft waren es, die Personen zu suchen und zu retten, die Brandbekämpfung durchzuführen sowie eine Lageführung aufzubauen.

Nach rund einer Stunde war das Übungsziel erreicht und es konnte mit dem Zusammenräumen begonnen werden. Vielen Dank an die Dienstgrade des Zug 3 für die Vorbereitung der Einsatzübung sowie an alle Kameradinnen und Kameraden für die investierte Zeit in die Aus- und Weiterbildung.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

Grundausbildung 2023 im Feuerwehrabschnitt 44

Zur Vorbereitung für die weiterführende Ausbildung in den Feuerwehren und beim Feuerwehrausbildungszentrum wurde den jungen Kameraden-/innen in drei Ausbildungstagen das Feuerwehr-Basiswissen in Theorie sowie Praxis näher gebracht. Die Gestaltung und Durchführung der Ausbildungseinheiten erfolgte dabei durch die Betriebsfeuerwehr LKH-Rankweil sowie die Feuerwehren Laterns, Meiningen, Rankweil, Übersaxen und Zwischenwasser. Am Freitag, dem 31.03.2023 konnten alle Teilnhemer-/innen die heurige Grundausbildung erfolgreich abschließen. Als Abschluss stand eine Besichtigung des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg sowie der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg auf dem Programm. Unter fachkundiger Führung von Katharina Karnekar und Martin Rauch wurde den Teilnehmer*innen ein sehr interessanter Einblick in die beiden Organisationen geboten. Vielen Dank an Katharina und Martin für diese Möglichkeit.

Wir wünschen allen Kameraden-/innen alles Gute für Ihre weitere Feuerwehrlaufbahn und danken den Dienstgraden sowie Vortragenden der Feuerwehren/Betriebsfeuerwehren des Feuerwehrabschnittes 44 sowie dem verantwortlichen Abschnittsfeuerwehrkommandant Wolfgang Stöcklmair für Ihre Tätigkeiten.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

31.03.2023 - Vollprobe Stationsübung

Am Freitag, dem 31.03.2023 wurde eine weitere Ausbildungseinheit der Feuerwehr Rankweil abgehalten. Im heurigen Jahr werden Stationsübungen zu folgenden Themen angeboten:

  • Akkubetriebene Rettungsgeräte
  • 1. Löschzug - Standard Einsatzmaßnahmen
  • Gebäudeeinsturz
  • ELF / RC-Lage / RC-Lage Zubehör&Hygiene / S4 Container

Vielen Dank an dieser Stelle an die Dienstgrade für die Vorbereitungen der Stationsübungen und an die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rankweil für die interessierte Teilnahme an der Stationsübung.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

24.03.2023 - Vollprobe Einsatzübung

Am 24.03.2023 stand wieder eine Einsatzübung auf dem Ausbildungskalender. Der für die Übung Verantwortliche Dienstgrade Zug 4 hat sich dafür das neu errichtete Bürogebäude der Firma Hirschmann-Automotive in Rankweil-Brederis herausgesucht. Übungsannahme war ein Brandausbruch im 5. OG in einem Großraumbüro. Auf Grund der starken Verrauchung in diesem Brandabschnitt konnten einige Personen das Gebäude nicht mehr selbstständig verlassen und mussten gerettet werden. Nach der Lageerkundung durch die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Rankweil und der Betriebsfeuerwehr Hirschmann-Automotive wurde sofort eine Stichworterhöhung auf f4 durchgeführt und dadurch die Hubrettungsgeräte der Feuerwehren Feldkirch-Stadt und Götzis nachalarmiert.

Die Aufgaben der Einsatzkräfte waren es nun, den Brand im Brandraum abzulöschen, wobei hierfür die im Gebäude befindliche Steigleitung benutzt wurde, sowie die eingeschlossenen Personen mit Drehleiter und Steiger und teilweise über das Stiegenhaus zu retten.

Nach rund einer Stunde waren dann die Übungsziele der Übungsleitung erreicht und die Übung konnte beendet werden. Vielen Dank an die Dienstgrade des Zug 4 für die sehr realitätsnahe Ausarbeitung dieser Übung sowie an die Firma Hirschmann-Automotive für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes. Ein Weiterer Dank gilt der Betriebsfeuerwehr Hirschmann-Automotive, der Feuerwehr Feldkirch-Stadt und der Feuerwehr Götzis für die Unterstützung bei dieser Übung.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

17.03.2023 - Vollprobe Stationsübungen

Am Freitag, dem 17.03.2023 wurde eine weitere Ausbildungseinheit der Feuerwehr Rankweil abgehalten. Von den Dienstgraden der Feuerwehr Rankweil wurden die Themen der Stationsübungen für das Jahr 2023 überarbeitet und um aktuelle Themen erweitert. An diesem Abend wurden die neuen Stationsübungen dann den zahlreich erschienenen Kameradinnen und Kameraden näher gebracht. Heuer werden von den Dienstgraden folgende Stationsübungen angeboten:

  • Akkubetriebene Rettungsgeräte
  • 1. Löschzug - Standard Einsatzmaßnahmen
  • Gebäudeeinsturz
  • ELF / RC-Lage / RC-Lage Zubehör&Hygiene / S4 Container

Vielen Dank an dieser Stelle an die Dienstgrade für die Vorbereitungen der Stationsübungen und an die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rankweil für die interessierte Teilnahme an der Stationsübung.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert

08.03.2023 - ÖFAST Zug 1

Am Mittwoch, dem 08.03.2023 konnten 12 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Rankweil den Leistungstest "ÖFAST" (Österreichischer Feuerwehr Atemschutz Test) erfolgreich absolvieren. Die fünf Stationen wurden dabei in der vorgegebenen Zeit zur Zufriedenheit der Ausbilder erledigt.

Besten Dank an die Teilnehmer und Ausbilder für Ihre Einsatzbereitschaft.

Feuerwehr Rankweil, Daniel Lampert